Schraudenbach

Gemeindeteil Schraudenbach

744 Einwohner (Stichtag 01.06.2017)

Schraudenbach wurde erstmals 1272 urkundlich erwähnt, der Gemeindetiel liegt in 266 m Höhe über NN 4 km westlich von Werneck.
Alte Namensformen sind " Schrutenbuoch" und Schruetembuch", sie bedeuten "Ein Rodung im Buchenwald". Früher blühte noch die Pferdezucht, im Nebenerwerb wurden Reisigbesen gefertigt, gelernte Steinhauer arbeiteten in den Steinbrüchen in der näheren Umgebung.

Das Ackerland ist von guter bis mittlerer Bodenqualität; besonders gerühmt wird die Güte der hier angebauten Braugerste.

Sehenswert ist in Schraudenbach die kath. Pfarrkirche St.Jakobus d.Ä.. 

Der erste Windrad im Bereich des Marktes Werneck wurde auf Schraudenbacher Flur errichtet.

Am Ortsrand in Richtung Schwebenried liegt das Freibad des Marktes Werneck.